Raubfisch - Guiding in den Niederlanden

 

Das Land, wo die Fische einem ohne Widerstand von alleine in die Arme springen

 

Schön wäre es….
 

Ganz so einfach ist es natürlich nicht.

Aber wir haben es schon geschafft fast dreistellig zu fangen, an Ausnahme Tagen,

bei Traumbedingungen, mit ganz viel Glück an unserer Seite.

Das ist aber weder eine Garantie, noch die Regel.

Nichts desto trotz liebe ich die Niederlande. Seine einfachen Gesetze, den Fischreichtum,

und die Abwechslung die man an nur einem Tag beim Angeln erleben kann.

 

Hat man sich erst mal einen Spot auf der Karte gesucht, rausgefunden ob man dort angeln darf,

ob man den für die Stelle passenden Vispas besitzt oder sich noch irgendwo eine Tageskarte besorgen muss,

kann der Spass beginnen. Als Gast bleibt einem das mit der Vorbereitung natürlich erspart,

ich zeige, oder erkläre dir aber gerne worauf du in den Niederlanden achten musst.

 

Wir entscheiden morgens gemeinsam was wir planen zu fangen. 

Barsche zuppeln, Zander aus der Strömung locken, oder uns mit Hechten anlegen,

die auch mal die Metermarke knacken.

Ob wir uns für die Ijssel, den Niederrhein, oder die Waal entscheiden, ob wir poldern, 

Street- oder im Hauptstrom fischen, oder ob wir versuchen alles mitzunehmen was geht.

 

 

Ein Tag in den Niederlanden, 

es erwartet dich:

 

  • Kleine Gruppen, maximal 4 Personen
  • Am vereinbarten Treffpunkt lernen wir uns kurz kennen, besprechen den Tag und ich übernehme den weiteren Transport
  • Benötigte Angellizenzen besorge ich vorab, diese sind inklusive
  • Hochwertiges Leihgerät. Passende Spinnruten mit qualitativen Rollen stehen zur kostenlosen Verfügung. Es darf aber natürlich auch das eigene Equipment genutzt werden. 
  • Alles benötigte Tackle ist inklusive. Kescher, Köder, Snaps, Jigs und alles was benötigt wird ist ausreichend vorhanden. Natürlich steht es aber jedem frei, auch seine persönlichen “Lieblingsköder” mitzubringen.
  • Am Wasser verbringen wir volle 8 Stunden. Ich zeige dir wie Knoten gebunden, Köder montiert, richtig ausgeworfen und mit welcher Technik du an den unterschiedlichsten Spots, in Zukunft auch ohne Anleitung, Erfolg haben wirst.
  • Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein kleines Barbecue und Getränke für den Tag runden das all inklusive Abenteuer ab. Unverträglichkeiten, oder Wünsche dazu werden gerne berücksichtigt.. 

 

pro Person jeweils 225,00 Euro für einen Guidingtag

Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen

Gruppenpreis bis 5 Personen nur auf Anfrage

 

Etwa eine Woche vor dem Guiding trete ich spätestens mit allen Teilnehmern, am liebsten in einer Whatsapp Gruppe, in Verbindung. So kann man sich vorab schon etwas kennenlernen, offene Fragen klären und den Treffpunkt besprechen. Dazu wäre es schön, wenn bei der Buchung direkt die Handynummer mit hinterlassen wird. Wenn das nicht gewünscht ist, bitte einfach vermerken wie ich stattdessen mit dir in Kontakt treten soll.

PayPal Vorkasse Barzahlung
Paypal, Advance Payment, Barzahlung
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Christian Fiß. Alle Rechte vorbehalten.